Fussball_Aktuelles_101

Hier findet ihr aktuelle und vergangene Berichte über die Spiele unseres Vereins.

Die Spielberichte werden teilweise durch Beiträge aus den jeweiligen Zeitungsartikeln ergänzt.

Sonntag, 27.10.2019 / 14:00 Uhr

II. Mannschaft - 1. Kreisklasse
SpG Nessetal Wenigenlupnitz II vs. ESV Gerstungen II 2:2 (1:1)


Erneutes Unentschieden - Punktgewinn beim Auswärtsspiel in Stockhausen.


Torfolge:
1:0 (5.) E. Schwanethal
1:1 (41.) M. Hildebrandt
1:2 (49.) S. Jamalzada
2:2 (72.) Ph. Böhme


Zuschauer: ca. 20




Sonntag, 27.10.2019 / 14:00 Uhr

I. Mannschaft - Kreisliga
ESV Gerstungen vs. FSV 1968 Behringen 7:2 (2:1)


Heimsieg im Spitzenspiel.


Mit einem deutlichen 7:2 Heimsieg im Topspiel gegen den FSV Behringen verbessern wir uns auf den 2. Tabellenplatz. Auf dem tiefen Platz entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel, bei dem wir durch das frühe 1:0 von Niklas Henning den besseren Start hatten. Die Gäste konnten nur wenige Minuten später ausgleichen. Daniel Mayer hatte aber prompt - durch einen wuchtigen Kopfball nach Flanke von Heidel - die Antwort mit der erneuten Führung. Mit 2:1 ging es auch in die Halbzeit, wobei durchaus Chancen für eine höhere Führung vorhanden waren.
Direkt mit Beginn der 2. Halbzeit erhöhte Kevin Hofmann - per direktem Freistoß - auf 3:1. Die Behringer antworteten nur kurz darauf mit dem Anschlusstreffer. An diesem Tag ließ unsere sehr starke Offensive aber nichts anbrennen und erhöhte zunächst durch A. Schurstein. Der eingewechselte Moritz Dittmann erzielte anschließend das 5:2, dass gleichbedeutend sein erstes Tor im Männerbereich war. Eine erneut starke Leistung des A-Junioren. Mit seinem Doppelpack erhöhte A. Schurstein auf 6:2. Den Schlusspunkt setzte Kevin Hofmann, ebenfalls mit seinem zweiten Tor, zum 7:2 Endstand. Ein Ergebnis mit dem Keiner vor dem Spiel gerechnet hätte, welches aber aufgrund der starken Offensivleistung in jedem Fall verdient war.


Presseschau zum Spiel:


Aus Sicht der Gastgeber ein „gutes, schnelles Kreisliga-Spitzenspiel“, in dem die Gäste bis zur etwa 60. Minute gut mithielten, in der letzten halben Stunde jedoch konditionell abbauten und einbrachen. Insgesamt aufgrund des deutlich höheren Chancenanteils ein verdienter Sieg für die Gerstunger, die damit auf Tabellenplatz zwei vorrückten. Auf Seiten der Behringer fehlten dagegen einige Stammspieler, womit man die deftige Niederlage zumindest teilweise erklären könne.

Lob von Vereinsvorstand Norbert Wimmel verdiente sich Nachwuchstalent Moritz Dittmann (17), der bis vor einem Jahr am Sportinternat Erfurt lernte und heuer zum 5:2 (73.) traf. Er stammt aus einer Familie, die sich im Gerstunger Fußball große Verdienste erworben hat und immer hervorragend für Nachwuchs sorgte und sorgt; Moritz’ Vater Jens ist heute noch bei den „Alten Herren“ aktiv. Für die weiteren Treffer sorgten neben Moritz Dittmann (73.) auch Niklas Henning (1:0, 6.), Christopher Fitzner (1:1, 16.), Daniel Mayer (2:1, 18.), Kevin Hofmann (3:1, 49. sowie 7:2, 84.), Patrick Fitzner (3:2, 51.) und Andy Schurstein (4:2, 60. sowie 6:2, 79.) Vor etwa 50 Zuschauern leitete Schiri Oswin Bernhardt souverän eine faire Partie mit „ein paar kleinen Nicklichkeiten“. (Quelle: TA online)


Torfolge:
1:0 (6.) N. Henning
1:1 (16.) Ch. Fitzner
2:1 (18.) D. Mayer
3:1 (49.) K. Hofmann
3:2 (51.) P. Fitzner
4:2 (60.) A. Schurstein
5:2 (73.) M. Dittmann
6:2 (79.) A. Schurstein
7:2 (84.) K. Hofmann


Zuschauer: ca. 50

Sonntag, 20.10.2019 / 15:00 Uhr

I. Mannschaft - Kreisliga

SpG SG Nessetal Wenigenlupnitz vs. ESV Gerstungen 2:4 (2:2)


Auswärtssieg in Mechterstädt.


Im Duell der Tabellennachbarn setzte sich unsere Mannschaft am Ende verdient mit 4:2 bei der SG Nessetal Wenigenlupnitz durch. Nach gutem Beginn mit viel Ballbesitz gelang den Gastgebern zunächst der überraschende Führungstreffer. Diesen konnte Daniel Mayer - nach Vorarbeit von Göricke - ausgleichen. Vier Minuten vor der Halbzeit dann wiederum die Führung für Wenigenlupnitz nach einem Fernschuss. Mit dem Halbzeitpfiff gelang Sebastian Göricke zu unserem Glück der erneute Ausgleich. Angesichts von 3 Aluminiumtreffern in der ersten Halbzeit sicher auch nicht unverdient. Die 2. Halbzeit startete nach demselben Schema der 1. Halbzeit mit mehr Ballbesitz für den ESV, aber immer wieder gefährlichen Szenen der Gastgeber. In der 65. Minute war es erneut Göricke, der mit seinem 2. Treffer die erstmalige Führung besorgte. Mit 2 Treffern und einer Vorlage avancierte er auch so zum Mann des Spiels. Kurz vor Schluss stellte schließlich Max Golle - per Kopf - den 4:2 Auswärtssieg her. Positiv lässt sich noch der erstmalige Einsatz (2. Halbzeit) von Moritz Dittmann im Männerbereich vermerken, der mit 4 gefährlichen Torschüssen und 2 Vorlagen sofort seine Qualität unter Beweis stellte.


Presseschau zum Spiel:

„Fällt kurz vor der Pause der Ausgleich nicht, wäre vielleicht eine Punkteteilung möglich gewesen“, so der Tenor der Einheimischen nach einem Spiel auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für den ESV. Die Gastgeber sehen die Gäste als durchaus verdienten Sieger, doch sei der Sieg um einen Treffer zu hoch ausgefallen. In der 18. Minute brachte Andreas Steube die „Lupzer“ in Führung, ehe Daniel Mayer in der 26. Minute ausglich. In der 41. Minute traf Mario Hering per sattem Sonntagsschuss aus 30 Metern genau in den Winkel zum 2:1, ehe kurz vorm Pausenpfiff, in der Nachspielzeit (45.+), Sebastian Goericke nach einer sehenswerten Kombination erneut ausglich. Nach dem Wiederanpfiff scheiterten die Gastgeber mehrmals, während die Gerstunger noch zweimal zuschlugen: Das 2:3 (65.) gelang erneut Goericke, Torschütze zum 2:4 (82.) war Maximilian Golle. In der sehr fairen Partie kam Schiedsrichter Matthias Böttger ohne jegliche Karten aus. (Quelle: TLZ online)


Torfolge:

1:0 (18.) A. Steube
1:1 (26.) D. Mayer
2:1 (41.) M. Hering
2:2 (45.) S. Göricke
2:3 (65.) S. Göricke
2:4 (82.) M. Golle


Zuschauer: ca. 60

Samstag, 19.10.2019 / 15:00 Uhr

II. Mannschaft - 1. Kreisklasse

SG FSV Lautertal Bischofroda II vs. ESV Gerstungen II 1:1 (1:1)


Punktgewinn in Creuzburg.


Bei Offensivstarken Hausherren (8 Spiele / 25 Tore) trat unsere II. Mannschaft ohne etatmäßigen Torhüter an. Also Ersatz sprang der erfahrene Nico Rödel ein.

In die bessere Anfangsphase unseres Teams fiel etwas überraschende das 1:0 für die Hausherren. Abstimmungsschwierigkeiten in der Hintermannschaft nutzte Naiem freistehend per Kopf zur Führung (29.). Davon unbeeindruckt setzte unsere II. Mannschaft weiter nach, und kam durch einen Sonntagsschuss von Al-Buarabi  nur sieben Minuten später zum Ausgleich (36.). Die beste Möglichkeit zur Führung für unser Team verpasste Uzoma kurz vor dem Pausenpfiff freistehend vorm Kasten der Gastgeber. Vorausgegangen war eine gute Vorarbeit von Reschke und Al-Buarabi.

Nach dem Seitenwechsel gestaltete sich das Spiel insgesamt weiter recht ausgeglichen und insgesamt auch recht Highlight arm. Mit einem Unterschied: während sich die Hausherren das komplette Spiel über keine nennenswerten Möglichkeiten erarbeiten konnten, scheiterte unser Team auch im zweiten Durchgang noch zweimal mit zwei sehr guten Möglichkeiten. Einmal konnte sich Uzoma im eins gegen eins mit Torhüter Spittel nicht durchsetzen, später klärte die Defensive der Hausherren auf der Linie. Schade.

Mit Blick auf die Chancenauswertung ist ein Punkt am Ende vielleicht sogar zu wenig, allerdings lässt sich auf die Leistung auch in den kommenden Spielen aufbauen.


Torfolge:
1:0 (29.) S. M. Naiem 
1:1 (36.) H. Al-Buarabi

Zuschauer: ca. 20

Sonntag, 13.10.2019 / 15:00 Uhr

I. Mannschaft - Kreisliga

SV 49 Eckardtshausen vs. ESV Gerstungen 1:8 (1:4)


Torefestival im Auswärtsspiel!

Torfolge:
0:1 (12.) Ph. Kutza
0:2 (16.) Ph. Kutza
0:3 (21.) A. Schurstein
0:4 (44.) S. Göricke
1:4 (45.) M. Boerner
1:5 (60.) D. Mayer
1:6 (73.) K. Hofmann
1:7 (78.) S. Göricke
1:8 (87.) M. Feustel

Zuschauer: ca. 80

Samstag, 12.10.2019 / 15:00 Uhr

II. Mannschaft - 1.Kreisklasse

ESV Gerstungen II vs. SG GW Großburschla 0:3 (0:1)


Nichts zu holen für unsere II. im Heimspiel gegen Grün-Weiß.

Torfolge:
0:1 (44.) D. Fluegel
0:2 (72.) K. Eisenhuth
0:3 (85.) D. Fluegel

Zuschauer: ca. 30